Passabteilung

Der Reisepass ist ein Reise- und Ausweisdokument. Die Zuständigkeit der Ausstellung obliegt der Passabteilung jenes Konsularbezirks, in welchem der italienische Staatsbürger wohnhaft ist. Damit ein Italiener einen Reisepass im Ausland bekommen kann, muss er in einer AIRE-Gemeinde eingetragen sein.''

 

Wichtig: Passdokumente können nur DIENSTAGS mit Termin beantragt werden. Die Terminvereinbarung kann telefonisch unter 040/44405044 bzw. per Email an info@consolato-amburgo.de erfolgen.

 

Wichtig: Seit dem 26. Juni 2012 müssen alle Minderjährigen im Besitz eines eigenen Reisedokuments sein. D.h. Minderjährige dürfen nunmehr ausschließlich mit einem eigenen Reisedokument in Europa und im nicht-europäischen Ausland reisen. Die Eintragungen von Minderjährigen im Pass der Eltern sind nur noch gültig bis zum 26.06.2012. Die Reisepässe der Eltern, in denen minderjährige Kinder eingetragen sind, bleiben lediglich für den Passinhaber selbst bis zum Ablauf der Gültigkeitsfrist gültig.

 

Wichtig: Seit dem 26. Oktober 2006 stellen die Konsulate nur noch elektronische Pässe aus. Für die Beantragung eines Reisepasses müssen alle italienischen Staatsbürger (auch Minderjährige ab dem 12. Lebensjahr) persönlich im Konsulat erscheinen, um die digitalen Fingerabdrücke abzugeben. Der Reisepass ist ein Reise- und Identitätsdokument. Seine Ausstellung fällt in den Zuständigkeitsbereich des Passbüros des Konsulats, in dessen Einzugsbereich der italienische Staatsangehörige seinen Wohnsitz hat. Um lediglich innerhalb der Länder der Europäischen Gemeinschaft zu leben und zu reisen, reicht allerdings der für Auslandsreisen gültige Personalausweis aus.

 

• Beantragung

• Bearbeitungszeit

• Kosten/ Gültigkeit

• Reisepass für Erwachsene

• Reisepass für Minderjährige

• Verlust/ Diebstahl des Reisepasses

 

Beantragung

Ein neuer Reisepass kann nach vorheriger Terminvereinbarung Dienstags persönlich im Honorarkonsulat erfolgen; eine Antragstellung per Post oder Email ist nicht möglich, da der Antragsteller seine digitalen Fingerabdrücke im Konsulat einscannen lassen muss. Eine Verlängerung des Reisepasses ist nicht möglich; nach Ablauf der Gültigkeit muss stets ein neuer Reisepass beantragt werden.

 

Bearbeitungszeit

Sind die Unterlagen vollständig und aus Italien keine besonderen Genehmigungen erforderlich (z. B. die Genehmigung des Polizeipräsidiums – Questura , notwendig nach Ablauf des Passes seit über 6 Monaten), kann der Reisepass im Laufe von 4 Wochen ab Antragsstellung ausgestellt werden. Die Bearbeitungszeit hängt von der Anzahl der Anfragen ab, die in der Regel vor Festtagen und Ferienzeiten zunehmen.

 

Kosten/ Gültigkeit

Die Kosten für die Beantragung eines Reisepasses betragen EUR 116,00. Die Jahresgebühr von 40,29 EURO (Passsteuer) wurde abgeschafft.

Der Reisepass für Erwachsene hat eine Gültigkeit von 10 Jahren. Die Gültigkeit eines Reisepasses für Minderjährige ist verkürzt; d.h. 3 Jahre Gültigkeit für Kinder von 0-3 Jahren, 5 Jahre Gültigkeit für Kinder und Jugendliche von 3-18 Jahren. Nach Ablauf der Gültigkeit kann der Reisepass nicht verlängert werden, sondern muss neu beantragt werden.

 

Reisepass für Erwachsene

Folgende Dokumente müssen vorgelegt werden:

gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass);

unterschriebener Antrag auf Passausstellung vom Antragsteller. Hinweis: Hat der Antragssteller minderjährige Kinder, so muss eine Zustimmungserklärung des anderen Elternteils vorgelegt werden, gemeinsam mit der Kopie eines Ausweisdokuments des Zustimmenden. Ist der andere Elternteil hingegen Nicht-EU-Bürger, muss er persönlich mit einem gültigen Ausweisdokument im Honorarkonsulat erscheinen und die Unterschrift leisten;

zwei biometrische Fotos aktuellen Datums (alle gleich, frontal, auf Glanzpapier mit weißem Hintergrund). Das Gesichtsfeld sollte folgende Maße betragen: 3,5x4cm und sollte circa 80% des Fotos ausmachen. Kann der Antragsteller nicht persönlich im Konsulat erscheinen muss eines der beiden Fotos von dem zuständigen Bezirksamt oder einem Notar beglaubigt werden.

ggf. aktuelle Adressbescheinigung (sofern Ihre neue Meldeadresse noch nicht im Konsulat registriert ist).

 

Reisepass für Minderjährige

Seit dem 26. Juni 2012 müssen alle Minderjährigen im Besitz eines eigenen Reisedokuments sein. D.h. Minderjährige dürfen nunmehr ausschließlich mit einem eigenen Reisedokument in Europa und im nicht-europäischen Ausland reisen. Die Eintragungen von Minderjährigen im Pass der Eltern sind nur noch gültig bis zum 26.06.2012. Die Reisepässe der Eltern, in denen minderjährige Kinder eingetragen sind, bleiben lediglich für den Passinhaber selbst bis zum Ablauf der Gültigkeitsfrist gültig.

 

Ab 12 Jahren wird dem Antragsteller der Fingerabdruck abgenommen, so dass das persönliche Erscheinen des minderjährigen Kindes unerlässlich ist. Reisepässe für Kinder unter 12 Jahren können ebenfalls in diesem Honorarkonsulat beantragt und abgeholt werden; das persönliche Erscheinen des minderjährigen Kindes unter 12 Jahren ist hierfür nicht erforderlich.

Für die Beantragung des Reisepasses muss das minderjährige Kind bereits im Konsulatsregister eingetragen sein; überprüfen Sie bitte vor der Beantragung des Reisepasses, ob dem Konsulat die Geburtsurkunde des Kindes vorliegt.

Die folgenden Dokumente benötigen Sie für die Antragstellung.

gültiges Ausweisdokument beider Elternteile (Personalausweis oder Reisepass); soweit das Kind bereits ein eigens Ausweisdokument besitzt, ist dieses auch mitzubringen;

von beiden Elternteilen unterschriebener Antrag auf Passausstellung für Minderjährige bzw. nur von demjenigen Elternteil unterzeichneter Antrag, der das alleinige Sorgerecht besitzt (das alleinige Sorgerecht ist in jedem Fall schriftlich nachzuweisen);

Zustimmungserklärung der Eltern für Ausstellung Reisepass (ist Teil des o.g. Antrags);

zwei aktuelle, identische und biometrische Passfotos des minderjährigen Kindes; können die Eltern nicht persönlich im Konsulat erscheinen muss eines der beiden Fotos von dem zuständigen Bezirksamt oder einem Notar beglaubigt werden.

 

Verlust/ Diebstahl von Reisepässen

Im Konsularbezirk wohnhafter italienischer Staatsbürger:

Ein im Konsularbezirk wohnhafter Staatsbürger kann nach Verlust/ Diebstahls eines Reisepasses einen neuen im Honorarkonsulat Hamburg beantragen.

Hierbei sind folgende Dokumente mitzubringen:

1) Verlust- oder Diebstahlanzeige, aufgenommen von der zuständigen örtlichen Polizeidirektion;

2) sämtliche o.g. Dokumente zur Beantragung eines neuen Reisepasses.

Im Konsulatsbezirk nicht wohnhafter italienischer Staatsbürger/ Tourist:

Der sich in einer Notsituation befindende nicht in Hamburg wohnhafte italienische Staatsbürger (z.B. Tourist, dessen Reisepass verloren gegangen bzw. gestohlen wurde) muss sich zwingend an das Italienische Generalkonsulat in Hannover wenden, um dort ein sog. „Reisedokument“ zu erhalten. Hierbei sollte möglichst eine Verlust- bzw. Diebstahlsanzeige vorgelegt werden, die von der örtlich zuständigen Polizei ausgestellt wurde.

Hinweis: Das Reisedokument gilt nur für die Rückreise in das Heimatland.

 

 

 

 

 

Wappen Repubblica Italiana

Zurück zum Seitenanfang

<